Česky   English   Deutsch

 

 

 

Er wurde am 23.02.1979 in Brno geboren. Nach dem Studium auf dem Biskupské gymnázium (Bischofsgymnasium) in Brno bekam er Engagement im Chor in der Janáček Oper des Nationaltheaters in Brno. In 2000 – 2005 studierte er Operngesang auf Janáčeks Akademie der Musikkunst (JAMU). Regelmäßig nahm er an dem Rossini Opernfestival im italienischen Pesaro sowie an den Interpretationssommerkursen bei Maestro Bruno de Simone (Italien) teil. Er nahm auch Privatunterrichtlektionen bei Bojidar Nikolov (Wien). 

Seit Januar 2006 ist er vertretender Mitglied des Chors im Theater der Bundesstadt Bonn (Deutschland), seit September 2006 war er folgend im langfristigen Engagement in der Dresdner Semperoper als Mitglied des Opernchors. In 1993 – 2006 wirkte er auch als Organist sowie später als Chorleiter in der Basilika Mariahimmelfahrt in der Altstadt von Brno. Seit Oktober 2006 nimmt er Operngesang-Privatunterrichtlektionen bei Matthias Beutlich in Dresden. Auf der Akademischen Kunstakademie in Prag (AMU) studierte er Operngesang bei Doc. Magdaléna Hajóssyová. 

Er darstellte während seiner Studienzeiten meist in der Kammeroper der Janáčeks Kunstakademie (Komorní opera JAMU) ansehnliche Rollen, wie z.B - Kapitän Macheath (Britten: The Beggar’s Opera), Adrian Prochorov (Tučapský: The Undertaker), Adolf (Janáček: Počátek románu (Der Anfang eines Romans)), Jephta (Carissimi: Jephta), Monostatos (Mozart: Die Zauberflöte), Števa (Janáček: Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)), Mikeš (Martinů: Mikeš z hor (Mikeš aus den Bergen)) . Seit 2008 kooperiert er mit der Oper in Ústí nad Labem (F. Lehár: Die lustige Witwe - Rolle des Camille de Rosillon oder Konzert – G. Verdi: Requiem). 

Seit 2009 ist er als Opernsolist im Engagement in dem Mährischen Theaterin Olomouc (Moravské divadlo Olomouc) tätig. Hier darstellte er bereits zum Beispiel Rollen - Ferrando in Cosi fan tutte (W.A.Mozart), Alfredo Germont in La Traviata (G.Verdi), Lenskij in Eugen Onegin (P.I.Tschaikowski), Vašek in der Verkauften Braut (Prodaná nevěsta) (B.Smetana), Joe-Josefin in Sugar (Someone likes it hot) (J.Styne, P.Stone), Schäfer Jirka in Teufel und Käthe (A.Dvořák), Gabriel von Eisenstein in der FLedermaus (J.Strauss), Nicolo Paganini in Paganini (F.Lehár), Edgardo von Ravenswood in Lucia di Lammermoor (G.Donizetti), oder Fenton in Falstaff (G.Verdi). 

In 2009 gründete er mit seinen Kollegen, Jan Šťáva und Lucie Kašpárková, künstlerische Vereinigung Wopera-sérija, mittels deren versuchen sie auf moderne und untraditionelle Art und Weise den „Nicht-Bewanderten“ in diesem Bereich die klassische Oper anzunähern und somit für dieses Genre neues Publikum auch im 21. Jahrhundert stet zu finden.  

Zur Zeit kooperiert er auch mit dem Nationaltheater Brno auf den Aufführungen - Der Apotheker (Lo Speziale) (J.Haydn) als Mengone, Turandot (G.Puccini) als Pang oder La Perichola (J. Offenbach) als Piquillo. Im Rahmen des Janáčeks Festivals 2011 tritt er sowie im Nationaltheater Brno als Lumír in Janáčeks Oper Šárka auf (Weltpremiere der Ursprungsversion aus 1887) als auch als Gast in der Kammeroper JAMU in der Inszenierung Tagebuch eines Verschollenen (Janáček). Gleichzeitig gastiert er auch im Mährisch-schlesischen Nationaltheater Ostrava (Národní divadlo moravskoslezské, Ostrava), und zwar in den Inszenierungen Carmen (G.Bizet), Orfeus in der Unterwelt (Orphée aux enfers) (J.Offenbach), Rake´s progress (I. Stravinskij), oder Armida (A.Dvořák). 

In 2011 verbildlichte er die Hauptrolle (Mr. Snow) in der Weltpremiere der ursprünglichen chinesischen Oper Journey to the West. Folgend nahm er an dem anschließenden Opern- und Konzerttournee in China und Mongolei teil. Im Dezember 2012 gastierte er erneut in China. Er sang am Neuesjahrs Galakonzert in Qintai in der Concert Hall mit den Wuhan Philharmonikern.

 

Biographie     Programm     Repertoire     Vorschau     Presse     Fotogalerie     Kontakte     Download